Die Hochschul- und Studierendenkarte der Internet Universität Hemen (IUHOSKA) ist eine Chipkarte mit verschiedenen Funktionen welche sowohl als Ausweis als auch Schlüssel benutzt werden kann. Um eine kundenfreundlichere Umgebung für alle Professoren, Studierenden und Gäste zu gestaltet wurde das Kartensystem eingeführt. Die IUHOSKA besitzt einen Chip, über welchen man Zugang zu freigegebenen Räumen hat, Zugriff auf spezielle Dienste bekommt. Durch den integrierten Magnetstreifen kann sie sogar als Bezahlungsmittel eingesetzt werden.

Die verschiedenen Funktionen der IUHOSKA

  • Gültig als Mitarbeiter / Studierendenausweis
  • Nutzbar nach Immatrikulation als Büchereiausweis
  • Kopierkarte
  • Geldkarte zur Nutzung von bargeldlosem Bezahlen im Universitätsnetzwerk
  • Zutrittsberechtigung zu speziellen Räumen

Häufig gestellte Fragen zur IUHOSKA

Wie erhalte ich eine IUHOSKA?
Sobald die Immatrikulation erfolgt ist, erhalten Erstsemester ihre IUHOSKA in Form eines einfachen Studierendenausweises. Auf Antrag können dann auch weitere Funktionen freigeschaltet werden. Auch an Gäste, Mitarbeiter und Angehörige kann ein Ausweis ausgegeben werden, so diese denn benötigt werden.

Aushändigung der Hochschul- und Studierendenkarte
Die Ausgabe der Hochschul- und Studierendenkarte erfolgt nur gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises, Führerschein oder Reisepasses.

Muss für jedes Semester eine neue Karte ausgestellt werden?
Nein, dies ist nicht notwendig. Die Hochschul- und Studierendenkarte der Internet Universität Hemen kann für die gesamte Studienzeit verwendet werden, die muss nur für jedes Semester neu verlängert werden.

Verlust oder selbstverursachte Beschädigung der IUHOSKA
Der Verlust der IUHOSKA muss dies umgehend dem Sekretariat oder der ausstellenden Stätte mitgeteilt werden, um widerrechtliche Benutzung der Karte zu verhindern.

Bei Verlust der Karte  und dem erneuten Erstellen einer Ersatzkarte werden dem Antragsteller Gebühren in Höhe von 3,50 Euro in Rechnung gestellt. Dies ist der reine Kostenbeitrag für Kartenmaterial und Arbeitsaufwand.

Nutzung als Kopierkarte für dienstliche Anwendungen
Damit die Kopierfunktion der IUHOSKA freigeschaltet wird muss bei der Antragstellung ein Kontingent angegeben werden und durch das Dekanat der betreffenden Stelle verifiziert worden sein.

Danach steht die Kopierfunktion angeeigneten Geräten mittels eines vierstelligen Pins zur Verfügung. Dabei ist es nicht gestattet die Kopierfunktionen für private Zwecke zu nutzen

Gültigkeitsdauer der Hochschul- und Studierendenkarte
Die IUHOSKA besitzt eine Zeitlich begrenzte Gültigkeit, diese beginnt frühestens mit dem Einschreiben in die Universität und erlischt mit dem Ausscheiden aus dem Dienst, oder dem Ende des Semesters. Unter besonderen Umständen kann eine Verlängerung der Karte durch das Dekanat gestattet werden, hierfür muss jedoch ein entsprechender Antrag gestellt werden.

Benutzen der Geldkarte
Die Geldkarte funktioniert wie ein Portemonnaie, verliert man es, ist das darin enthaltene Geld ebenfalls verloren. Um die Geldkarte nutzen zu müssen, muss sie vorher mittels des ec-Cash Verfahrens aufgeladen werden. Dies kann mit normalem Kontoguthaben geschehen, oder mittels Bargeld.

Was muss bei der Exmatrikulation beachtet werden
Nach Ende ihrer Studienzeit verbleibt die Karte in ihrem Besitz. Dies liegt unter anderem an ihrer eingravierten Daten als auch an der Geldkarte. Hierbei muss unbedingt beachtet werden, das die Geldkarte nur für Dienste der Internet Universität Hemen eingesetzt werden kann. Nach ihrer Exmatrikulation wird es damit keine weiteren Dienste geben welche sie in Anspruch nehmen können. Dies bedeutet dass vor ihrer Exmatrikulation und dem Semesterende zum 31.03 für das Sommersemester bzw. 30.09 für das Wintersemester die Geldkarte geleert wurde. Eine Auszahlung in Bar oder auf ihr Konto ist nicht möglich.